Zitatesammlung 1.0 Berlin

Fun, Leben, Stadtwahnsinn

“Auch wenn Sie kein Einkommen haben und wir sie nun zum 100. Mal beim Schwarz fahren erwischen: Zahlen müssen se. Irgendwie.” – “Alter, hör mal auf mit dem Sozialrealismus.”

“Guten Morgen, mein Name ist Mirco und ich verkaufe den Strassenfeger, weil ich zum Udo Lindenberg Konzert ins Olympiastadion will. Mit 80.000 Menschen. Ist das nicht irre?” (Jeder braucht diesen einen großen Traum, denke ich und steuere gern 2 Euro hinzu)

Und letztlich heute. Zwei Freundinnen in der Bahn “Von vielen Süßigkeiten wird der pH-Wert auch sauer und man bekommt eine Pilzinfektion. Isst du viele Süßigkeiten?”

Und ich, als alte Bielefelderin denke: Geil, ist wie in Bethel hier. Nur besser.

Poor silly Pegida-girl

Fun, Sowas wie Politik

Liebe Kathrin,

schade, und nun floppt auch noch dein Pegida-Ableger DDFE. Dabei wolltest du jetzt ganz groß angreifen: Demokratie für Europa. Schade, solange Frauen wie du an der sogenannten Spitze der volkverhetzenden Vereinigungen dieses Landes stehen, mache ich mir keine Sorgen um den Erfolg ebendieser. Ja, auch wenn du Günther Jauch zerstört hast und den Regenwald liebst.

Später gehe ich nach Hause und mache bei Youtube eines der vielen Pegida Oertel Schmink Tutorials.

Geh ma bitte nach Hause, Kathrin!

Bildschirmfoto 2015-02-10 um 13.17.40

BSE 2.0

Musik, Stadtwahnsinn

Nach BSE, Innenstadtsterben und der Abholzung des Regenwaldes ereilt uns eine neue Katastrophe: Early Dance

PAP DAY 2015

Fancy, Sowas wie Politik

PAPDAY

Nachdem unser Autor Tim zum dritten mal wegen “Posten von Inhalten, welche gegen die gemeinschaftlichen Regeln von Facebook verstossen” gesperrt wurde (“ich liebe lustige Penisbilder”) tritt er nun zum Gegenschlag aus und ruft den PAP DAY 2015 aus. Post a penis…frei nach dem Motto: Uns alle können sie ja nicht sperren!! Nun ja, schaun wir mal….

https://www.facebook.com/events/1602357079999718

Ich liebe dich, du Schlampe

Lieben

Heute bin ich, in meiner dritten Woche in Berlin, den Wedding abgelaufen, um 6 Oberschulen zu besuchen. Ich hatte noch nie so viele Gelegenheiten in Hundescheiße zu treten, wie in dieser Stadt. In Kreuzberg kommt noch Kotze dazu.

An den Schulen ging es dann um ein Recyclingprojekt…was aber gleich bei der ersten Schule klar war: Die wollen nix recyceln, die brauchen einen mobilen Therapiedienst.

In diesem Sinne:

IMG_20150209_140340